Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Psychologe (m/w/d)
"Ihre Gesundheit - unser Auftrag!" Mit diesem Leitsatz fühlen wir uns ... lesen

Assistenzarzt für Anästhesie und Intensivmedizin (m/w/d)
Ihre Gesundheit ist unser Auftrag. Wenn dieser Leitspruch zukünftig Ihren ... lesen

Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin (m/w/d)
Ihre Gesundheit ist unser Auftrag. Wenn dieser Leitspruch zukünftig Ihren ... lesen

alle Stellenangebote

Zur Zeit sind leider keine aktuellen Termine vorhanden.

Seitenanfang

Freitag, 08. Januar 2021

Neue Kooperation stärkt stationäre pädiatrische Versorgung in Soest

Das Klinikum Stadt Soest will seine pädiatrische Versorgung künftig durch eine Kooperation mit dem Kinderzentrum des Evangelischen Krankenhauses (EVK) Lippstadt erweitern. „Wie ich bereits im Frühjahr betont habe, wollen wir unsere Alleinstellungsmerkmale im Bereich der Geburtshilfe und Kinderklinik weiter stärken. Die Kooperation mit dem EVK Lippstadt ist ein Schritt zur Sicherung und zum Ausbau der wohnortnahen stationären pädiatrischen Versorgung", erklärt Geschäftsführer Sven Freytag.

Die geplante Zusammenarbeit ermöglicht eine höhere Flexibilität bei personellen Engpässen, die Erweiterung von Kapazitäten in der stationären Versorgung und eine wesentliche Verbreiterung des Ausbildungsangebotes. „Gerade in der Pädiatrie ist bundesweit häufig nur mit Kooperationen, selbst bei Schwerpunkt- oder Maximalversorgern – eine umfassende Sicherstellung der Leistung möglich. Vor allem in ländlichen Gebieten wird es daher für einzelne Krankenhäuser auf sich allein gestellt immer schwieriger. Nur über sinnvolle Vernetzungen medizinischer Leistungen können wir die Herausforderungen meistern, unsere jeweiligen Einzugsgebiete erweitern und haben zudem größere Chancen, Nachwuchskräfte zu akquirieren", erläutert Freytag die Hintergründe.

Pädiatrische Notfälle werden weiterhin rund um die Uhr im Klinikum Stadt Soest versorgt. Das heißt, für Eltern bleiben die bisherigen Anlaufstellen bestehen, wenn ihr Kind akut erkrankt ist. Wird eine spezielle Diagnostik benötigt oder eine erweiterte Expertise bei unklaren Krankheitsbildern, kann unkompliziert Unterstützung durch den Kooperationspartner erfolgen. Auch eine intensivmedizinische Versorgung wäre durch das Perinatalzentrum am EVK Lippstadt sichergestellt.

Durch die Zusammenarbeit der beiden Krankenhäuser würde sich das wohnortnahe pädiatrische Versorgungsangebot für Soest qualitativ verbessern und erweitern. Sprechstunden zu einzelnen Indikationen könnten direkt vor Ort angeboten werden. Auch gemeinsame Projekte zur Erweiterung des Angebotsspektrums in Bereichen wie Psychosomatik für Kinder und Jugendliche, Kinderdiabetologie und –pulmonologie sind durch die Kooperation denkbar.

Die Steuerung zur Erschließung der medizinischen Potentiale in der regionalen pädiatrischen stationären Versorgung soll Dr. Lior Haftel, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am EVK Lippstadt, übernehmen. Im Klinikum Stadt Soest wird es zudem eine neue ärztliche Leitung der Kinderklinik geben. Chefarzt Dr. Joshua Cordes wechselt zum 31. März 2021 an ein anderes Klinikum. „Ich habe vollstes Verständnis für seine Entscheidung. Ich danke ihm für seine langjährige Arbeit in unserem Unternehmen und wünsche ihm alles Gute für seinen weiteren Werdegang", sagt Freytag.

zurück zum Seitenanfang