Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Gesundheits- und Krankenpfleger Intensivstation (m/w/d)
Für unsere interdisziplinäre Intensivstation mit 11 Betten suchen wir zum ... lesen

Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d)
Zur Verstärkung unseres psychologischen Teams suchen wir zum nächstmöglichen ... lesen

Berufpädagoge oder Diplom-Pflegepädagoge (m/w/d)
Für unsere staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegeschule suchen ... lesen

alle Stellenangebote

25.07.
2019
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

07.08.
2019
---
18:00h

Kreißsaalführung
Die Geburtshilfe lädt herzlich zur Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist das … details

07.08.
2019
---
18:00h

Arthrosen der Hand - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Unsere Klinik für Plastische und Handchirurgie lädt ein zu einem … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Donnerstag, 23. Mai 2019

Halt und Unterstützung in schwierigen Zeiten

Viele Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen finden unkompliziert und vertraulich Rat und Hilfe in Selbsthilfegruppen. Anlässlich der bundesweiten Woche der Selbsthilfe haben sich deshalb 16 Gruppen aus dem Kreis Soest am Mittwoch, 22. Mai 2019, im Foyer des Klinikums vorgestellt.

Die Resonanz auf den Aktionstag war sehr gut. Viele Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung und nahmen die Gelegenheit wahr, Gespräche mit erfahrenen Gruppenleitern zu führen und Fragen zu stellen.

Vertreten waren Gruppen zu den Themen Angst, Sucht, Erblindung und Sehbehinderung, Brustkrebs, Cochlea-Implantat, Angehörige demenziell Erkrankter, Ess-Störungen, Leukämie/Lymphom, Makuladegeneration, Organtransplantation, Parkinson und Berufstätigkeit, Prostatakrebs, psychische Erkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen und chronische Schmerzen.

Ergänzt wurde das Angebot der ehrenamtlich Tätigen durch Informationsstände der Betreuungsstelle und der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) des Kreises sowie des Sozialdienstes des Klinikums. Das Klinikum stellte seinen Sozialdienst vor und informierte zudem über das Thema Sturzprophylaxe.

Die Aktion wurde in bewährter Kooperation zwischen der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen und dem Sozialdienst organisiert.

Ratsuchende können sich mit Fragen und Sorgen zum Thema Selbsthilfe an Barbara Burges von der KISS wenden unter der Telefonnummer 02921 302162 oder der E-Mail-Adresse barbara.burges@kreis-soest.de .

zurück zum Seitenanfang