Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

kfm. Sachbearbeiter (m/w/d)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännische Sachbearbeiterin ... lesen

Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Unsere Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sucht eine Ärztin bzw. ... lesen

Med.-techn. Radiologieassistent (m/w/d)
Für unser Institut für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin suchen wir ... lesen

alle Stellenangebote

08.12.
2019
---
15:00h

Nikolaus im Klinikum
Der Nikolaus kommt am Sonntag, 8. Dezember, ins Klinikum – und bringt für … details

11.12.
2019
---
19:00h

Einführung von Beikost und Kleinkindernährung
Ernährungsberaterin Barbara Trompeter gibt kompetente Hintergrundinformationen … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Donnerstag, 23. Mai 2019

Halt und Unterstützung in schwierigen Zeiten

Viele Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen finden unkompliziert und vertraulich Rat und Hilfe in Selbsthilfegruppen. Anlässlich der bundesweiten Woche der Selbsthilfe haben sich deshalb 16 Gruppen aus dem Kreis Soest am Mittwoch, 22. Mai 2019, im Foyer des Klinikums vorgestellt.

Die Resonanz auf den Aktionstag war sehr gut. Viele Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung und nahmen die Gelegenheit wahr, Gespräche mit erfahrenen Gruppenleitern zu führen und Fragen zu stellen.

Vertreten waren Gruppen zu den Themen Angst, Sucht, Erblindung und Sehbehinderung, Brustkrebs, Cochlea-Implantat, Angehörige demenziell Erkrankter, Ess-Störungen, Leukämie/Lymphom, Makuladegeneration, Organtransplantation, Parkinson und Berufstätigkeit, Prostatakrebs, psychische Erkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen und chronische Schmerzen.

Ergänzt wurde das Angebot der ehrenamtlich Tätigen durch Informationsstände der Betreuungsstelle und der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) des Kreises sowie des Sozialdienstes des Klinikums. Das Klinikum stellte seinen Sozialdienst vor und informierte zudem über das Thema Sturzprophylaxe.

Die Aktion wurde in bewährter Kooperation zwischen der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen und dem Sozialdienst organisiert.

Ratsuchende können sich mit Fragen und Sorgen zum Thema Selbsthilfe an Barbara Burges von der KISS wenden unter der Telefonnummer 02921 302162 oder der E-Mail-Adresse barbara.burges@kreis-soest.de .

zurück zum Seitenanfang