Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d)
Zur Verstärkung unseres psychologischen Teams suchen wir zum nächstmöglichen ... lesen

Berufpädagoge oder Diplom-Pflegepädagoge (m/w/d)
Für unsere staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegeschule suchen ... lesen

Stationsleitung für die Kinderklinik (m/w/d)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stationsleitung für unsere ... lesen

alle Stellenangebote

25.07.
2019
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

07.08.
2019
---
18:00h

Kreißsaalführung
Die Geburtshilfe lädt herzlich zur Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist das … details

07.08.
2019
---
18:00h

Arthrosen der Hand - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Unsere Klinik für Plastische und Handchirurgie lädt ein zu einem … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Mittwoch, 21. März 2018

1. Soester Seniorenwoche - Aktives Leben im Alter fördern

Vom 23. bis 29. April veranstaltet die Stadt Soest erstmals eine Seniorenwoche mit zahlreichen Angeboten verschiedenster Institutionen und Einrichtungen. Auch das KlinikumStadtSoest nimmt daran teil und lädt unter dem Motto "Aktives Leben im Alter fördern" am Mittwoch, 25. April, von 10 bis 14 Uhr in seine Geriatrische Tagesklinik ein.

Dr. Zouhir Hammamy, Leiter der Klinik-Apotheke

Dabei stehen die Themen Ernährung, Bewegung und Medikamentensicherheit im Mittelpunkt. In persönlichen Gesprächen mit Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und Ernährungsberatern können sich die Besucher umfassend informieren.

Neben Anschauungsmaterial und nützlichen Tipps gibt es auch praktische Übungen zum Ausprobieren und Mitmachen z.B. Bewegungstherapie an der Spielekonsole. Auch ein Hilfsmittelcheck (Überprüfung/Einstellung von Rollatoren oder Gehilfen) wird angeboten.

Besonders interessant: Dr. Zouhir Hammamy, Leiter der Klinikum-Apotheke, gibt von 11 bis 11.45 Uhr wertvolle Tipps zum Umgang mit den gängigsten Arzneimitteln. Dabei geht er vor allem darauf ein, was bei der Darreichung zu beachten ist. So sollten Medikamente in Form von Brausetabletten stets nur in stillem Wasser ohne Kohlensäure aufgelöst werden. Andere Medikamente müssen in bestimmten Abständen zu Mahlzeiten eingenommen werden, da sie sonst ihre Wirkung komplett verlieren. Bei der Verwendung von Schmerzpflastern ist besondere Vorsicht geboten. Dr. Hammamy erklärt, weshalb sie auf keinen Fall mehrfach auf dieselbe Stelle geklebt werden sollten und warum es sehr gefährlich sein kann, die Haut zuvor zu rasieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

zurück zum Seitenanfang