Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

kfm. Sachbearbeiter (m/w/d)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännische Sachbearbeiterin ... lesen

Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Unsere Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sucht eine Ärztin bzw. ... lesen

Med.-techn. Radiologieassistent (m/w/d)
Für unser Institut für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin suchen wir ... lesen

alle Stellenangebote

27.11.
2019
---
18:00h

5. Soester Gelenkforum
Eine kostenlose Informationsveranstaltung rund um das künstliche Hüftgelenk: … details

28.11.
2019
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

04.12.
2019
---
18:00h

Kreißsaalführung
Die Geburtshilfe lädt herzlich zur Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist das … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Montag, 09. März 2015

Infotag erklärt den Darm mit Charme

Bereits zum zehnten Mal hat das Klinikum gemeinsam mit seinen Partnern aus dem Darmzentrum einen Informationsnachmittag zum Thema Darmkrebs veranstaltet. Die Jubiläumsausgabe des Soester Darmkrebstages, die erstmals auch eine Lesung enthielt, war gut besucht.

Chefarzt Dr. Lothar Biermann referierte beim Darmkrebstag über den Umgang des Chirurgen mit dem "unterschätzten Organ".

"In den vergangenen Jahren haben wir mit verschiedenen Aktivitäten versucht, den Darm als unterschätztes Organ mehr in das Bewusstsein zu rufen", blickte Organisator Dr. Ulrich Menges, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, zu Beginn der Veranstaltung zurück. Mit Vorträgen, Führungen durch die Endoskopie-Abteilung und den Operationssaal sowie durch Telefonaktionen mit der örtlichen Presse habe er gemeinsam mit seinem Team die hohe Bedeutung der Vorsorge dargestellt. "Denn früh erkannt ist Darmkrebs heilbar", erklärte Dr. Menges. Sogar einen eigenen Film über eine Darmspiegelung hatte die Klinik für Gastroenterologie in der Vergangenheit produziert, der nun zur Feier des zehnjährigen Jubiläums als DVD kostenlos an die Gäste verteilt wurde.

"Die Aktionen der vergangenen Jahre haben Wirkung gezeigt", resümierte Dr. Ulrich Menges. "Tatsächlich merken wir, dass in den letzten Jahren der Darm aus seiner Tabuzone heraus bewegt wird. Die Bereitschaft, über die eigene Darmspiegelung zu sprechen und Familienmitglieder, Freunde und Kollegen zur Durchführung zu motivieren, ist spürbar gestiegen." Dennoch nähmen noch lange nicht alle Männer und Frauen über 50 Jahren die Angebote ihrer Krankenkassen zur kostenlosen Vorsorge wahr. Deshalb bestand auch beim 10. Soester Darmkrebstag wieder die Möglichkeit, sich neben den Vorträgen an Informationsständen über dieses Thema umfassend zu informieren und mit Medizinern sowie Fachpersonal ins Gespräch zu kommen.

Dr. Franziska Dokter las aus dem Bestseller von Giulia Enders "Darm mit Charme".

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr aber eine Lesung von Literaturwissenschaftlerin Dr. Franziska Dokter aus dem Bestseller von Giulia Enders "Darm mit Charme – Alles über ein unterschätztes Organ". Die angehende Ärztin beschreibt in ihrem Buch gut verständlich Funktionen, Symptome und Krankheiten dieses Organs. Sie geht auch auf die Rolle der Darmbakterien ein und greift damit ein momentan wissenschaftlich sehr aktuelles Thema auf, das im Rahmen der Lesung auch beim 10. Soester Darmkrebstag angesprochen wurde.

 

 

 

zurück zum Seitenanfang