Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

kfm. Sachbearbeiter (m/w/d)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännische Sachbearbeiterin ... lesen

Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Unsere Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sucht eine Ärztin bzw. ... lesen

Med.-techn. Radiologieassistent (m/w/d)
Für unser Institut für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin suchen wir ... lesen

alle Stellenangebote

16.11.
2019
---
15:00h

9. Soester Schmerztag
Eine kostenlose Informationsveranstaltung rund um das Thema Chronische … details

27.11.
2019
---
18:00h

5. Soester Gelenkforum
Eine kostenlose Informationsveranstaltung rund um das künstliche Hüftgelenk: … details

28.11.
2019
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Mittwoch, 04. Juni 2014

2. Soester Gelenkforum am 25. Juni

Der aktuelle Stand der Schulterendoprothetik, die Weiterentwicklung der Schlüssellochchirurgie an den Gelenken (Arthroskopie) sowie Reha-Maßnahmen nach Schulterproblemen sind die Themen dieser kostenlosen Vortragsveranstaltung, zu der Privatdozent Dr. Alexander Joist, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie, herzlich einlädt.

2. Soester Gelenkforum am 25. Juni 2014

Drei Vorträge erwarten die Besucher des 2. Soester Gelenkforums im KlinikumStadtSoest. Den Anfang macht der geschäftsführende Oberarzt Lars Keunecke, der über Weiterentwicklungen im Bereich der Schlüssellochchirurgie (Arthroskopie) berichtet.

Es folgt Chefarzt PD Dr. Alexander Joist, der den aktuellen Stand der Schulterendoprothetik vorstellt. Denn durch die zunehmende Mobilisation der Patienten haben sich neue Operationsverfahren mit minimal invasiven operativen Zugängen entwickelt, die schonend auch den Ersatz anderer Gelenke außer den bekannten Knie- und Hüftgelenken erlauben. Im KlinikumStadtSoest in der unfallchirurgischen und orthopädischen Klinik werden diese Schultereingriffe schon länger mit gutem Erfolg durchgeführt.

Jedoch kann auch die beste Operation nur gelingen, wenn eine adäquate und qualitativ
hochwertige Nachbehandlung erfolgt. Deshalb werden abschließend die Möglichkeiten der Reha-Behandlung nach Schulterproblemen von Jutta Besig, Leitende Ärztin der Ambulanten Rehabilitation, erläutert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Im Anschluss sind alle Gäste bei einem kleinen Imbiss eingeladen zum offenen Dialog mit den Referenten.

Zur besseren Planung möchten wir Sie bitten, sich bei Interesse bis zum 18. Juni bei Frau Lowitzki unter Tel.: 02921 901277 oder per Mail an unfallchirurgie@klinikumstadtsoest.de anzumelden. Eine Teilnahme ist jedoch auch ohne vorherige Anmeldung möglich.

zurück zum Seitenanfang