Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d)
Zur Verstärkung unseres psychologischen Teams suchen wir zum nächstmöglichen ... lesen

Berufpädagoge oder Diplom-Pflegepädagoge (m/w/d)
Für unsere staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegeschule suchen ... lesen

Stationsleitung für die Kinderklinik (m/w/d)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stationsleitung für unsere ... lesen

alle Stellenangebote

25.07.
2019
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

07.08.
2019
---
18:00h

Kreißsaalführung
Die Geburtshilfe lädt herzlich zur Kreißsaalführung ein. Treffpunkt ist das … details

07.08.
2019
---
18:00h

Arthrosen der Hand - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Unsere Klinik für Plastische und Handchirurgie lädt ein zu einem … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Dienstag, 05. Februar 2013

Pflegedirektorin Marie-Luise Müller stellt Weichen für Kooperation mit China

Unsere Pflegedirektorin Marie-Luise Müller hat jetzt einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Pflege geleistet. Gemeinsam mit Managementberaterin Astrid Vonhoff hat sie die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege gegründet. Dabei handelt es sich um eine Kooperation im Pflegebereich, die beiden Ländern die Möglichkeit geben soll, jeweiliges Expertenwissen in den Bereichen Pflegepraxis, Pflegemanagement, Pflegewissenschaft und Forschung auszutauschen.

Der Vorstand der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Pflege. Von links: Anja Dahne (Schriftführerin), Stefan Görres (stellvertretender Vorsitzender), Marie-Luise Müller (stellvertretende Vorsitzende), Astrid Vonhoff (Vorsitzende), Hui Wang (Beisitzerin), Jürgen Gohde vom Kuratorium Deutsche Altershilfe, Sabine Girts (Generalsekretärin). Foto: Schünemann

Pünktlich zum Jahr des Drachens ist die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege am 24. Januar im Haus der Gesundheitsberufe ins Leben gerufen worden. Initiatorinnen der Gesellschaft sind Astrid Vonhoff, Managementberaterin und Lehrerin für den Gesundheitssektor, und Marie-Luise Müller, Ehrenpräsidentin des Deutschen Pflegerates und Pflegedirektorin am Klinikum Stadt Soest. Die Gesellschaft steht für den Austausch von Fachwissen in den Bereichen Pflegepraxis, Pflegemanagement, Pflegewissenschaft und Forschung. Begleitet wurde die Veranstaltung von Vorträgen zur Bedeutung einer deutsch-chinesischen Partnerschaft in der Pflege und zu den gestellten Erwartungen an eine deutsch-chinesische Gesellschaft für Pflege durch Astrid Vonhoff und Prof. Dr. Stefan Görres der Universität Bremen.

Im Anschluss folgte die Wahl des Vorstands. Dabei zeigte sich, dass die bisher für den Vorstand kandidierenden Personen als vertrauenswürdig eingeschätzt wurden, da der Vorstand mit einstimmig gewählt wurde: Astrid Vonhoff (Vorsitzende), Marie-Luise Müller (Stellv. Vorsitzende), Prof. Dr. Stefan Görres (Stellv. Vorsitzender), Gabriele Breloer-Simon (Schatzmeisterin), Sabine Girts (Generalsekretärin), Anja Dahne (Schriftführerin), Markus Fehr (China-Beauftragter), Dr. h.c. Jürgen Gohde und Frau Hui Wang (Beisitzer).

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege ist eine deutsch-chinesische Kooperation im Pflegebereich. Sie soll beiden Ländern die Möglichkeit geben, jeweiliges Expertenwissen auszutauschen und sich gegenseitig mit ihren nationalen und beruflichen Strategien und Vorgehensweisen gewinnbringend zu begegnen. Beide Länder stehen durch den zunehmenden Anteil älterer Menschen vor vergleichbaren Problemen mit Blick auf die Gewinnung von Nachwuchskräften.

Jing Liu (links) und Yueling Sun aus China waren 2012 im Rahmen des ILT-Programms zu Gast im Klinikum.

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege wird eine Interessengemeinschaft von gemeinsamen Lernenden und Forschenden sein, die die gleichen Ziele verfolgen. Zu diesem Zweck werden gemeinsame Studien sowie Delegationsreisen durchgeführt. Ebenso sind Kongresse, Tagungen und Seminare geplant. Auf diese Weise wird für beide Länder ein fachlicher sowie praktischer Austausch ermöglicht.

Am Klinikum sind bereits seit Jahren regelmäßig chinesische Fachkräfte zu Besuch. Der Austausch ist Teil des Management-Programms „International Leadership Training“ (ILT) und wird organisiert durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Teilnehmern das erforderliche Wissen zu vermitteln, um die Gesundheitseinrichtungen in ihrem Heimatland effektiv, effizient und bedarfsorientiert verwalten und leiten zu können.

Zuletzt waren die Krankenschwester Jing Liu und die Ärztin Yueling Sun zu Besuch in Soest, um das Klinikum kennen zu lernen und so einen umfangreichen Einblick in das Krankenhaus-Management in Deutschland zu erhalten.

zurück zum Seitenanfang