Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

PKMS- und Pflegedokumentationsbeauftragter (m/w)
Wir suchen zum 1. Mai eine bzw. einen PKMS- und ... lesen

Administrator für Krankenhausinformationssystem (m/w)
Für die qualifizierte Betreuung unseres KIS-Systems iMedOne möchten wir unser ... lesen

OP-Pfleger / OP-Assistent (m/w)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen OP-Schwester/-Pfleger ... lesen

alle Stellenangebote

26.04.
2017
---
19:00h

Infoabend: Elterngeld und Elternzeit
Eine Informationsveranstaltung, in der alles Wissenswerte zu den Themen … details

27.04.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Maxis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (ab 5 Monaten) sowie … details

27.04.
2017
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

zum Terminkalender

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Stichwort "Aufnahme" ergab folgende Treffer:


Klinikum führt Patientenarmbänder zur Förderung der Sicherheit ein
Zur Förderung der Patientensicherheit führt das KlinikumStadtSoest „Patientenidentifikationsarmbänder“ ein. Sie dienen während des gesamten Klinik-Aufenthalts dazu, die Identität der Patienten bei allen Behandlungsschritten eindeutig festzustellen.
weiterlesen

Ihr Aufenthalt im Klinikum
Ein Klinik-Aufenthalt ist für jeden Menschen eine Ausnahmesituation. Deshalb haben wir auf den folgenden Seiten einige Informationen für Sie zusammengestellt. Von der Vorbereitung über die Aufnahme und Behandlung bis zu Entlassung finden Sie die wichtigsten Punkte kurz erläutert. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben sollten, zögern Sie bitte nicht und sprechen Sie unsere Mitarbeiter an, die Ihnen gerne weiterhelfen werden.
weiterlesen

Ihre Aufnahme
Ihr erster Weg im KlinikumStadtSoest wird Sie als Patient in die Aufnahme führen. Unsere Patientenaufnahme ist zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet: Mo., Di. und Do.: 7 bis 17.30 Uhr Mi. und Fr.: 7 bis 17 Uhr Sa.: 8 bis 13 Uhr Bitte ziehen Sie im Aufnahmebereich eine Nummer und warten Sie, bis diese auf der Anzeige erscheint. So können wir die Anliegen unserer Patienten der Reihe nach zügig bearbeiten und Ihre Wartezeit verkürzen. Außerhalb dieser Dienstzeit wenden Sie sich bitte an die Information im Foyer. In Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Zentrale Notaufnahme! Leider kommen auch wir nicht ohne Formulare aus. Bei der Aufnahme erhalten Sie einen Aufnahmevertrag, den wir zu unterschreiben bitten. Damit bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Vertragsbedingungen sowie die geltenden Tarife zur Kenntnis nehmen konnten und dass Sie sie anerkennen. Alle von Ihnen gegebenen Auskünfte sind für Ihre medizinische Versorgung und für die Abrechnung der Behandlungskosten notwendig. Selbstverständlich unterliegen diese Angaben dem Datenschutz und unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Bei der Anmeldung legen Sie Ihre Krankenversicherungskarte vor. Dies erleichtert uns den Datenverarbeitungsaufwand erheblich, da viele Daten direkt von Ihrer Karte in unser Datenverarbeitungssystem übernommen werden können.
weiterlesen

Ihr erster Tag im KlinikumStadtSoest
Bei der Aufnahme wird Ihnen mitgteilt, auf welche Station Sie kommen. Die Entscheidung richtet sich nach Ihrem Krankheitsbild. Es wird immer genau das Gesundheitsproblem behandelt, das Sie im Moment am meisten belastet. Daher kann es sein, dass Sie während Ihres Aufenthaltes im KlinikumStadtSoest auch einmal die Station wechseln. Vorrangig ist: Sie kommen immer in die Fachabteilung, in der Ihr akutes Leiden professionell behandelt wird. Damit Sie so früh wie möglich wieder "auf die Beine kommen." Melden Sie sich dann bitte zuerst im Stationszimmer. Dort erfahren Sie von der Stationsschwester oder von dem Stationspfleger, in welchem Zimmer Ihr Bett bereit steht. Richten Sie sich erst einmal in Ruhe ein. Packen Sie ihren Koffer aus und machen Sie sich mit den Räumlichkeiten vertraut.
weiterlesen

Ihre Behandlung
Sie werden froh sein, wenn Sie nach der Aufnahme erst einmal in Ihrem Zimmer sind. Eine Schwester/ein Pfleger hilft Ihnen, sich bei uns einzurichten und bespricht mit Ihnen all die Dinge, die für Ihre Pflege wichtig sind. Bevor gezielte Untersuchungs- und Therapieschritte eingeleitet werden, wird in der Regel Ihre zuständige Stationsärztin/Ihr Stationsarzt bei Ihnen eine Aufnahmeuntersuchung durchführen. Dazu gehört ein Gespräch zu Vorerkrankungen und eventuellen Operationen. Ziel dieser Anamnese ist es, den Hintergrund Ihrer Krankheit zu erkennen und Ihre aktuellen Beschwerden einzuordnen. Vielleicht werden schon erste wichtige Untersuchungen veranlasst und durchgeführt. Für Ihre behandelnde Ärztin/Ihren Arzt ist es jedoch sehr wichtig, möglichst genaue Auskunft von Ihnen zu erhalten. Vielleicht machen Sie sich schon vor dem Gespräch einige Notizen. Bitte sagen Sie uns, wenn bereits vor Ihrer Aufnahme Untersuchungen vorgenommen wurden. Dies gilt auch für mitgebrachte Medikamente. Arzneimittel sollten nicht ohne Rücksprache mit der Stationsärztin/dem Stationsarzt eingenommen werden, um Unverträglichkeiten mit den von uns verordneten Mitteln auszuschließen.
weiterlesen

Vorbereitungen für Ihren Aufenthalt
Damit Ihre Aufnahme möglichst rasch und reibungslos verläuft und Sie sich bei uns wohl fühlen, haben wir nachfolgende Checkliste zusammengestellt, was Sie alles mitbringen sollten: Einweisung Briefe, Vorbefunde, Röntgenbilder und Berichte Ihres Hausarztes bzw. einweisenden Arztes, anderer Klinik oder Pflegeeinrichtung Ihre Versicherungskarte/Klinikkarte Kostenübernahmeerklärung Ihrer privaten Krankenversicherung Impfpass Allergiepass  Personalausweis Medikamentenliste Adressen von Angehörigen Patientenverfügung Je nachdem, wie lange Ihr Aufenthalt geplant ist, denken Sie bitte an: Wäsche/Nachtwäsche ausreichend Kleidung Bademantel Jogginganzug Handtücher Kulturtasche (Zahnbürste, Zahnpasta, Kosmetikartikel) evtl. Föhn Etuis für Brillen und ggfs. Zahnersatz Briefpapier, Stift Lektüre (Interessantes zum Lesen und Hören gibt es auch in unserer Bücherei!) MP3-Player / Abspielgerät für CDs
weiterlesen

zurück zum Seitenanfang