Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Medizinische Kodier- und Dokumentationsfachkraft (m/w)
Wir suchen zur Ergänzung des Teams für den Bereich Medizincontrolling eine ... lesen

OP-Pfleger / OP-Assistent (m/w)
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen OP-Schwester/-Pfleger ... lesen

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w)
Für unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin suchen wir einen/eine ... lesen

alle Stellenangebote

23.08.
2017
---
15:00h

Sicher unterwegs
Heinz Peus vom ADAC informiert als "Fachkraft für Kindersicherheit im Auto" … details

24.08.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Maxis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (ab 5 Monaten) sowie … details

25.08.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Minis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (0 bis 5 Monate) sowie … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Informationen für Besucher und Angehörige

Herzlich willkommen im KlinikumStadtSoest. Für Besucher haben wir hier einige wichtige Informationen zusammengestellt.

Besuchszeiten

  • Besuche sind von 6 bis 22 Uhr erlaubt.
  • Bitte beachten Sie die Mittagsruhe in der Zeit von 12.30 bis 14 Uhr.
  • Für die Intensivstation gelten besondere Regelungen.

Ihr Besuch auf der Station

Ein Besuch Ihrer Angehörigen und Freunde wird Ihren Aufenthalt im Krankenhaus sicher angenehmer gestalten. Bitte beachten Sie dabei jedoch einige Regeln.

  • Besuch sollte möglichst zwischen 14 und 20 Uhr empfangen werden, für Frischoperierte und Intensiv-Patienten gelten Sonderregelungen.
  • Um Unruhe und Gedränge im Krankenzimmer zu vermeiden, sollten Ihre Besucher – wenn möglich – nicht alle auf einmal erscheinen.
  • Aus hygienischen Gründen bitten wir die Besucher, nicht auf den Krankenbetten Platz zu nehmen.
  • Während der Durchführung von Pflegetätigkeiten, Untersuchungen und Visiten müssen Gäste das Zimmer verlassen.
  • Besucher, denen Infektionskrankheiten im häuslichen Umfeld bekannt sind und/oder die selber eine Erkrankung haben, sollten keine Krankenbesuche machen. Schon Erkältungskrankheiten der Besucher können für viele Kranke, insbesondere Operierte, Säuglinge und Kleinkinder, eine Gefährdung bedeuten.
  • Haustiere und Topfblumen gehören nicht ins Krankenzimmer.
  • Sollten Angehörige Auskunft über Ihren Gesundheitszustand wünschen, wird der Arzt ihnen nach Rücksprache mit Ihnen zur Verfügung stehen.
zurück zum Seitenanfang