Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Gedächtnisambulanz


Anmeldung und Terminvereinbarung

Sekretariat Frau M. Alberti
Tel.: 02921 90-2880
Fax: 02921 90-1710

  • Mo. bis Do.: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Fr.: 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Seitenanfang

Gedächtnisambulanz

Wir möchten Menschen, die unter Gedächtnisstörungen leiden, durch eine gezielte und ganzheitliche Behandlung helfen.

Das Gedächtnis zu verlieren ist ein seelisch sehr schmerz­hafter und belastender Prozess, der oftmals krankheits­bedingt ist. Menschen – ob jung oder alt – die mit solchen Problemen konfrontiert werden, leiden nicht nur darun­ter, geliebte Erinnerungen zu verlieren, sondern oft darüber hinaus auch unter damit verbundenen Ängsten und Depressionen sowie unter Reizbarkeit und Antriebslosigkeit.

Doch muss man sich damit nicht abfinden!!!

Wir möchten Menschen, die unter Konzentrationsstö­rungen / Gedächtnisstörungen leiden, durch eine gezielte und ganzheitliche Behandlung helfen. In unserem multiprofessionellen Team, bestehend aus verschiedenen Berufsgruppen, kann eine vorhandene Störung diagnostiziert, ausgewer­tet und individuell weiterbehandelt werden. Mit den Ergebnissen kann dann ein individueller Behand­lungs- und Therapieplan für Sie entwickelt werden.

Wann ist eine Beratung oder Untersuchung sinnvoll?

Eine Beratung oder Untersuchung ist sinnvoll bei

  • häufig auftretenden Gedächtnisproblemen.
  • zunehmenden Konzentrationsstörungen.
  • fortschreitender Abnahme der geistigen Fähigkeiten (Aufnahmefähigkeit, Orientierung, Wortgewandtheit, sonstige erlernte Fähigkeiten).

Was bieten wir Ihnen?

  • Fachlich-kompetente Untersuchung und Bera­tung (unter Wahrung der Schweigepflicht)
  • Aufklärung und Information für Betroffene und Angehörige
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Haus- oder Facharzt, Fachkliniken, Rehakliniken, Beratungsstellen, etc.
  • Erstellung einer individuellen Therapie mit Therapie-Plan
  • Psychologische Beratung

Im Rahmen einer umsichtigen und sorgfältigen Diagnostik mit scmerzfreien Untersuchungen wird Klarheit geschaffen, sowohl über die möglichen Ursachen als auch die Differentialdiagnosen einer dementiellen Entwicklung.

Ferner stehen wir für die Beratung und Therapieeinleitung von Alterserkrankungen sowie Schluckstörungen mit einer schonenden Diagnostik wie Ultraschalluntersuchungen und Schluckendoskopie zur Verfügung.

Psychologische Diagnostik (Testverfahren)

Auch neuropsychologische Testverfahren gehören zum Angebot der Gedächtnisambulanz.
  • Besonderer Schwerpunkt
    Fahreignungstestung bei neurologischen Erkrankungen und verkehrsauffälligen Personen
    (Wiener Testsystem: Fitness to Drive, FeV Anlage 5 Nr. 2)

  • Kognitive Übungstherapie
    Jedes CogniPlus-Trainingsverfahren ist spezifisch auf ein Problem zugeschnitten, da Studien gezeigt haben, das es bei der Anwendung zu komplexer Trainingsprogamme sogar zu Leistungsverschlechterungen kommen kann. Es werden daher nur Trainingseinheiten für solche kognitiven Funktionen angeboten, die wissenschaftlich belegt tranierbar sind.
    Bei CogniPlus sind die zu trainierenden Leistungsdimensionen deshalb meist in lebensnahen Szenarien eingebettet.

  • Teletherapie (NPP 3)
    Ein Patienten-Programm für die kognitive Therpaie in häuslicher Umgebung. Die Ergebnisse werden automatisch gespeichert und können später von einem qualifizierten Therapeuten ausgewertet werden.

Gedächtnis- und Konzentrationstraining bei Patienten nach einer Krebserkrankung

„Ich kann mir einfach nichts mehr merken – und konzentrieren kann ich mich schon gar nicht“, klagen nicht selten Patientinnen und Patienten nach einer Chemotherapie.

Konzentrationsmangel und Gedächtnisstörungen sind eine häufige Nebenwirkung dieser wichtigen Therapieform. Die Beeinträchtigungen sind reversibel, das heißt: Sie bilden sich zurück.

Dieser Prozess lässt sich durch gezieltes Gedächtnistraining/Konzentrationstraining beeinflussen, und nicht nur das: Die Trainingsteilnehmer steigern ihr Selbstvertrauen und werden ganz spielerisch, ohne Leistungsdruck, an Strategien herangeführt, die zur Bewältigung des Alltags von großem Nutzen sind.

Trainiert werden alle Gedächtnisfunktionen und das gesamte Spektrum des Denkens, wie zum Beispiel

  • Konzentration,
  • Merkfähigkeit,
  • Wortfindung,
  • Formulierung und das Denken in Zusammenhängen.

Häufig sind gut messbare Erfolgte bereits nach wenigen Wochen gezielten Trainings möglich.

Was benötigen Sie zu Ihrem Beratungs- oder Therapiegespräch?

Zunächst sollten Sie sich an Ihren Hausarzt wenden. Dieser wird dann - wenn notwendig - in Zusammenarbeit mit dem Facharzt für Neurologie und Psychiatrie ein Be­ratungs- oder Therapie-Gespräch in der Gedächtnisam­bulanz vereinbaren.

  • Vorbefunde
    Bitte bringen Sie, wenn möglich, eine bildgebende Dia­gnostik des Kopfes und Vorbefunde von früheren Klinik­aufenthalten bezüglich ihrer Problematik sowie einen aktuellen Medikamentenplan inklusive Eigenmedikation mit.
  • Hilfmittel
    Bringen Sie bei Bedarf Ihre Lesebrille, Ihre Hörgeräte oder andere, für Sie wichtige Hilfmittel mit.
  • Gesetzlich Krankenversicherte
    Gesetzlich Krankenversicherte benötigen für die Therapie die Heilmitteverordnung 18 (Ergotherapie) von ihrem Hausarzt oder Facharzt für Neu­rologie und Psychiatrie.
  • Privatpatienten
    Bei Privatpatienten ist eine Heilmittelverordnung nicht erforderlich. In diesem Fall erhalten Sie eine Rechnung zur Vorlage bei Ihrer privaten Krankenversicherung.

So erreichen Sie uns

Monika Alberti, Sekretariat

Anmeldung und Terminvereinbarung

KlinikumStadtSoest
Gedächtnisambulanz für Jung und Alt

Sekretariat Frau M. Alberti
Tel.: 02921 90-2880
Fax: 02921 90-1710
E-Mail: gedaechtnisambulanz@klinikumstadtsoest.de

Öffnungszeiten des Sekretariates:

  • Mo. bis Do.: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Fr.: 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Ansprechpartner

Dr. med. Thomas Keweloh

  • Dr. med. Th. Keweloh
    Chefarzt
    Facharzt für Innere Medizin und Klinische Geriatrie








  • Dr. phil. Roland BroschDr. phil. Roland Brosch
    Psychoonkologe
    Gerontologe
    Fachtherapeut für HLT
    Psychologischer Berater
zurück zum Seitenanfang