Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w)
Für unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin suchen wir einen/eine ... lesen

Mitarbeiter im Hol- und Bringedienst (m/w)
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine ... lesen

Hebamme (m/w)
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine Hebamme in Voll- oder Teilzeit. lesen

alle Stellenangebote

29.06.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Maxis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (ab 5 Monaten) sowie … details

29.06.
2017
---
18:00h

Offener Treff für Frauen mit Brustkrebs
...und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen. Geleitet von einer BCN … details

30.06.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Minis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (0 bis 5 Monate) sowie … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Leben in Soest

Soest ist eine ehemalige Hansestadt und blickt auf eine mehr als 1000-jährige Geschichte zurück. Heute präsentiert sich die "heimliche Hauptstadt Westfalens" kulturell lebendig und bietet vor allem für Familien und sportlich aktive Menschen einen attraktiven Lebensraum.

Zahlen und Fakten

In der jeweils etwa 50 Kilometer östlich von Dortmund und westlich von Paderborn gelegenen Stadt in der fruchtbaren Soester Börde leben heute etwa 48.000 Einwohner auf einer Fläche von rund 90 Quadratkilometern.

Neben der Kernstadt mit mehr als 30.000 Einwohnern verteilt sich die übrige Bevölkerung auf die umliegenden 18 Ortsteile. Soest ist die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises im Regierungsbezirk Arnsberg.

Familie

Soest bietet ein familienfreundliches Umfeld.

Soest bietet ein Umfeld, in dem Kinder gesund, sicher und naturnah aufwachsen können. Spielplätze, Kindergärten und Schulen sind hier zu Fuß oder mit dem Rad schnell erreichbar.  In der Stadt gibt es knapp 30 Kindergärten und Kindertagesstätten. Die Einrichtungen werden von unterschiedlichen Trägern geführt.

Bildung

Soest ein ein moderner Schul- und Bildungsstandort, der auch lebenslanges Lernen aktiv unterstützt. Es gibt ein vielfältiges Angebot an Schulen sowie an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.  Die Stadtbücherei, die Volkshochschule und das Stadtarchiv mit der wissenschaftlichen Stadtbibliothek der Stadt Soest ergänzen das umfangreiche Bildungsangebot.

Soest ist einer von fünf Standorten der Fachhochschule Südwestfalen. Die Ingenieur-Ausbildung hat in Soest eine 45-jährige, die Agrarwirtschaft sogar eine über 80-jährige Tradition. Die gewachsenen Kontakte mit regionalen und globalen Unternehmen ermöglichen praxisrelevante Projektarbeiten oder auch ein Duales Studium. Das Netzwerk mit internationalen Hochschulen bietet die Möglichkeit zu einem Auslandsstudium oder Doppelabschluss.

Wohnen

Im Herzen der Altstadt liegt der historische Marktplatz.

Ob Sie eines der typischen Fachwerkhäuser oder eine moderne Neubauwohnung mit Wallblick ihr Eigen nennen:
Die Wege sind kurz und Sie können auch ohne Auto in kürzester Zeit alle wichtigen Punkte der Innenstadt erreichen. Auf die heimische Grünanlage müssen Sie keineswegs verzichten. Kaum eines der Häuser innerhalb der Stadtumwallung besitzt keinen eigenen Garten, Wintergarten oder Balkon.

Oder gehören Sie zu den Menschen die sich "etwas mehr Platz" wünschen? Das neu erschlossene Baugebiete "Am Ardey" oder die LEG-Fläche in Innenstadtnähe bieten Platz für Ihren eigenen Traum vom Haus. Ob Mietwohnung oder Einfamilienhaus, Soest bietet sicher auch für Sie die richtige Immobilie. Ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Soester wissen, warum sie sich kaum einen schöneren Platz zum Leben vorstellen können

Sport

Der Sport spielt in Soest eine große Rolle und wird auf Grundlage einer städtischen Richtlinie entsprechend gefördert. Sportbegeisterte aller Altersgruppen können aus dem Angebot von 60 Sportvereinen mit mehr als 50 Sportanlagen und -einrichtungen wählen. Fußballfreunde kommen genauso auf ihre Kosten wie Anhänger außergewöhnlicher Sportarten. Hierzu zählen beispielsweise Segelfliegen oder Fallschirmspringen.

Mit dem Aqua-Fun verfügt Soest über ein Sport- und Freizeitbad mit Saunalandschaft, Wellnessparadies und Freibad mit großer Liegewiese.

In der näheren Umgebung liegt der Naturpark Arnsberger Wald, eines der beliebtesten Naherholungsgebiete in NRW. Der Arnsberger Wald ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Ein bekanntestes Ziel innerhalb des Naturparks ist die Möhnetalsperre mit ihren zahlreichen Freizeitangeboten. Der Naturpark biete sich an zum Wandern, Radfahren oder für Wassersport auf dem Möhnesee. Zudem gibt es  natürlich gelegene Waldspielplätze und Wildparks.

Veranstaltungen

Die Soester Allerheiligenkirmes ist die größte Altstadtkirmes Europas.

Ob Kneipenfestival, Bördetag, Sattel-Fest, Soester Fehde, Allerheiligenkirmes oder Weihnachtsmarkt - die Soester Altstadt bietet das ganze Jahr über eine Bühne für zahlreiche größere und kleinere Veranstaltungen.

Dabei dient die historische Altstadt oft als unverwechselbare und atmosphärische einzigartige Kulisse für außergewöhnliche und stimmungsvolle Events. Weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist die Soester Allerheiligenkirmes – die größte Altstadtkirmes Europas – mit einer fast 700jährigen Tradition und der Soester Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten des Landes.

Kultur und Geschichte

Soest gehörte zur Zeit der Hanse zu den wichtigsten Städten Westfalens. Der Charakter der ehemaligen Hansestadt lässt sich bis heute an einer Reihe von imposanten Bauwerken ablesen, z.B. an der Wiesenkirche, die zu den schönsten spätgotischen Hallenkirchen (1313) Deutschlands zählt. Im Zentrum der Innenstadt erhebt sich der mächtige romanische Turm von St. Patrokli, auch „Turm Westfalens“ genannt. Fast geduckt wirkt ein paar Schritte weiter die berühmte Nikolaikapelle aus dem 12. Jahrhundert. Nur die Fußgängerzone trennt St. Patrokli von St. Petri , der „Alden Kerke“. Hierbei handelt es sich um die älteste Kirchengründung Westfalens aus dem 8. Jahrhundert

Besonders stolz sind die Soester auf ihre fast vollständig erhaltene Stadtumwallung. Noch heute kann man auf der alten Mauer zu Fuß die Stadt umrunden und einen Blick in die grünen Gärten der Altstadt werfen. Dabei sollte man auch nicht vergessen, dem Osthofentor einen Besuch abzustatten. Dies ist das letzte erhaltene von ursprünglich zehn Stadttoren. Ein Gang über die Wälle oder durch die Gräften ist immer ein Erlebnis, besonders jedoch zur Zeit der Baumblüte im Frühjahr oder – für Sammler- und Schnäppchenjäger – wenn sich der größte Trödelmarkt der Region  und rund 40.000 Besucher durch die Gräften schlängeln.

Mehrere Museen (Burghofmuseum, Osthofentormuseum, Feuerwehrmuseum, Museum der belgischen Streitkräfte in Deutschland, Technikmuseum sowie das Wilhelm-Morgner-Haus) laden zum Besuch ein.

zurück zum Seitenanfang